Arbeitszeiten im Wandel der Geschichte

19. Jahrhundert: 12 – 16 Stunden täglich

1846: Kinder unter 12max. 10 Std, für 12-15 Jährige Sonn- und Feiertagsruhe

1885: 11 Stunden/Tag und ein Arbeitsverbot unter 14 Jahren und ein Verbot der   Nachtarbeit für Frauen und Jugendliche

1918: 8 Stunden/Tag  gesetzlich verankert unter Staatssekretär Ferdinand Hanusch